1
2
3

Kurzinformation Schloss Emmersdorf

Das Gebäude stammt im Kern aus dem 12. Jahrhundert, wurde bereits 1136 erstmalig erwähnt, damals als sogenanntes festes Haus mit einem angebauten Wehrturm errichtet. Im 17. Jahrhundert wurde das Gebäude Richtung Osten hin erweitert, spiegelbildlich mit einem zweiten vorgesetzten Turm und einem Mittelrisalit. Das Gebäude ist langgestreckt über leicht abgewinkeltem, rechteckigem Grundriss mit 12 Fensterachsen. Das Gut befand sich 1569 bis 1613 im Besitz der Kulmer von Rosenbichl, Mitte des 19. Jahrhunderts lebte hier der Arzt Dr. Adolf Fischhof, der wesentlichen Anteil an der Auslösung der Revolution im Jahre 1848 hatte. Ab Anfang des 20. Jahrhunderts befand sich das Schloss im Besitz der Familie Bauer de Ziener, dann im Besitz der Stadt Klagenfurt, von der es durch den jetzigen Eigentümer, Prim. Dr. Hochfellner erworben wurde.